Skip to main content

Weldinger FK 180 Flüsterkompressor im Test

Alle (3) anzeigen Preisvergleich

Zuletzt aktualisiert am: 15. Oktober 2018 8:30
Preis prüfen*

Zuletzt aktualisiert am: 15. Oktober 2018 8:30
Preis prüfen*

Zuletzt aktualisiert am: 15. Oktober 2018 8:30
Kaufen*
Hersteller
max. Leistung1500 Watt
Ansaugleistung145 l/min
Abgabeleistung180 l/min
Öl frei
Tragbar
Akku Betrieben
Digitalanzeige
Lautstärke (dB)45-65 dB
max. Druck (BAR)8 Bar
Flüstertechnologie
Kesselvolumen (Liter)50 Liter
Gewicht32 KG
Abmessungen680 x 590 x 370 mm

TESTVIDEO:


Getestet


Weldinger FK180 Flüsterkompressor genauer angeschaut

Wir haben den Flüsterkompressor Weldinger FK180 getestet und möchten dir unser Ergebnis vorstellen: (hier gehts zum kleinen Bruder Weldinger FK60)

Die Lieferung und Grundinformationen

Die Lieferung vom Flüsterkompressor hat sehr gut funktioniert, dieser kam unbeschädigt in einer stabilen
Verpackung an. Allerdings wiegt das Gerät 32 Kilogramm, weshalb es sinnvoll ist, diesen zu zweit aus
der Verpackung zu heben. Der Kompressor wird zu 90 Prozent fertig montiert geliefert, lediglich ein paar
Bauteile mussten wir noch befestigen. Hierbei handelte es sich um die beiden Luftfilter, die
Druckluftkupplung, die Gummipuffer und die Räder. Insgesamt entsteht ein sehr guter Eindruck, nur die
Standfestigkeit könnte etwas verbessert werden.

Technische Daten:
Gewicht: 32 Kilogramm
Volumen: 50 Liter
Leistung: 1500 Watt – 180 Liter/Minute
Lautstärke: Zwischen 48 und 65 db
Arbeitsbereich nach 60 Sekunden (8 Bar)
Wartungsfreier Kompressor (es wird kein Öl benötigt)
Zwei Motoren

Unsere Testergebnisse

Weldinger FK180Nachdem wir alle oben genannten Komponenten angeschraubt haben, testeten wir natürlich alle
Herstellerangaben. Insbesondere die Lautstärke lag uns hier sehr am Herzen und unser Messgerät kam auf durchschnittlich 58 db. Die tatsächlichen Werte lagen zwischen 54 und 61 db, bei einer Entfernung von einem Meter zum Gerät. Somit entsprechen die Herstellerangaben der Wahrheit.
Das Aufbauen vom Arbeitsdruck (8 Bar) geschah jedoch nicht so schnell, wie der Hersteller angab: Wir mussten hierfür eine Minute und 55 Sekunden warten. Diese Zeit ist angesichts des hohen Volumen jedoch absolut in Ordnung bei einem 50 Liter Tank.

Die Angabe, dass sich der Kompressor selbstständig erneut einschaltet, sobald nur noch ein Druck von 6
Bar vorliegt, können wir ebenfalls bestätigen.
Sehr positiv empfanden wir, dass der Lieferung eine sehr ausführliche Anleitung beigelegt wurde. Im
Vergleich zu anderen Herstellern befand sich die Anleitung ordentlich sortiert in einem Schnellhefter,
sodass auch später ein Nachlesen sehr schnell und einfach vonstattengeht. Ebenfalls lag ausreichend
Isolierband für die Druckluftkupplung bei.

Zu den Vorteilen zählen klar und deutlich:

Der Geräteaufbau ist einfach und übersichtlich. Insbesondere erhielt das Manometer einen perfekten
Platz, weshalb man auf dieses stets einen guten Blick hat.
Die Geräusche liegen in der Tat nicht höher als 60 db. So leise sich das auch anhören mag, sollte jedoch
beachtet werden, dass dies trotz allem wesentlich lauter als ein normales Gespräch ist. Der Kompressor kann aber trotzdem in einer Wohnsiedlung während der Ruhepausen genutzt werden.

Es entsteht lediglich beim automatischen Abschalten, ein relativ lautes Geräusch. Was sich aber in Grenzen hält.

Der Aufbau des Arbeitsdruckes dauert zwar länger, als der Hersteller angibt, befindet sich jedoch absolut
im Rahmen. Immerhin befinden sich im Tank 50 Liter.

Der Zusammenbau nach der Lieferung funktioniert einwandfrei und kann von jedem Hobbyhandwerker
ohne Probleme durchgeführt werden.

Die Bedienung ist im Grunde genommen selbsterklärend. Hier erhielt jedes Bedienelement eine logische
Platzierung.

Der Preis für die vorhandene Leistung ist unschlagbar.

Trotz der vielen Vorteile besitzt der Kompressor auch einige Nachteile:

Der Stand ist etwas wackelig und der Nutzer muss unbedingt darauf achten, die Kühllamellen frei von
Staub und Dreck zu halten.

Das Stromkabel ist im Vergleich zu anderen Kompressoren relativ kurz.

Mit einem Gewicht von 32 Kilogramm zählt dieser Kompressor nicht zu den Leichtgewichten. Diese
Tatsache kompensiert sich jedoch durch die Räder, anhand derer er ohne Probleme zu seinem Einsatzort
gefahren werden kann.

Die Bedienung vom Flüsterkompressor Weldinger FK180

Nachdem wir den Test der technischen Daten beendet haben, möchten wir uns der Bedienung zuwenden.
Diese erscheint sehr einfach und selbsterklärend. So kann jeder, der noch nie mit einem Kompressor
gearbeitet hat, sofort mit dem Flüsterkompressor beginnen.

Der Ein/Ausschaltknopf wurde oben angebracht und kann dank seiner roten Farbe schnell gefunden
werden. Der Absperrhahn für die Druckluft befindet sich seitlich und wurde ebenfalls rot markiert.
Hierbei handelt es sich um einen Hebel, der nur nach links oder rechts gedreht werden muss.

Sinnvoll finden wir die Tatsache, dass der Druckluftschlauch per Schnellkupplung angeschlossen ist und im Notfall in sekundenschnelle abmontiert werden kann. Das Sicherheitsventil hingegen befindet sich in der Nähe vom Druckluftschlauch, wurde aber nicht farblich markiert. Das Ablassventil für das
Kondenswasser – das sich im Übrigen bei jedem Kompressor im Tank bildet – wurde auf der Rückseite
im unteren Bereich montiert. Die Lage ist absolut notwendig, damit das Wasser auch wirklich problemlos
ablaufen kann.

Das für den Betrieb notwendige Stromkabel besitzt nur eine Länge von 1,30 Metern und könnte für einige
Situationen zu kurz sein. Aber hier kann sich jeder helfen, indem er ein Verlängerungskabel nutzt. In diesem Zusammenhang möchten wir jedoch betonen, dass sich dieser Kompressor dank der beiden
großen Räder unkompliziert an seinen Einsatzort fahren lässt. Aus diesem Grund entschied sich der
Hersteller wahrscheinlich für die kurze Variante vom Stromkabel.

Vor- und Nachteile vom Flüsterkompressor Weldinger FK180

Vorteile

  • Einfacher und übersichtlicher Geräteaufbau
  • Alle Bedienelemente sind auf einen Blick erkennbar
  • Das Manometer erhielt einen zentralen Platz
  • Der Geräuschpegel lag durchweg bei 60 db
  • Der Arbeitsdruck von 8 bar wird in weniger als zwei Minuten erreicht
  • Einfacher Zusammenbau der beiliegenden Komponenten
  • Die Bedienung ist selbsterklärend
  • Einfaches “Transportieren”
  • Der Preis ist unschlagbar

Nachteile

  • Das Stromkabel ist relativ kurz
  • Der Kompressor hat ein Gewicht von 32 Kilogramm

Fazit:

Beim Flüsterkompressor Weldinger FK180 handelt es sich tatsächlich um einen sehr leisen
Kompressor, der mit einer Leistung von 180 Litern pro Minute jedem Hobbyhandwerker ausreicht. Trotz
des günstigen Preises erscheint dieser Kompressor in einer soliden Verarbeitung. Die Bedienung ist
selbsterklärend und all wichtigen Sicherheitskomponenten sind vorhanden. Somit kann dieser
Kompressor mit gutem Gewissen empfohlen werden, zumal er sehr schnell den nötigen Arbeitsdruck aufbaut und dank seiner Räder schnell und unkompliziert den Arbeitsort wechseln kann.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 2/5]

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Preisvergleich

ShopPreis

Zuletzt aktualisiert am: 15. Oktober 2018 8:30
Preis prüfen*

Zuletzt aktualisiert am: 15. Oktober 2018 8:30
Preis prüfen*

Zuletzt aktualisiert am: 15. Oktober 2018 8:30
Jetzt kaufen*

Zuletzt aktualisiert am: 15. Oktober 2018 8:30