Skip to main content

Der richtige Druck: Wie viel bar für welche Aufgaben?

In diesem Artikel möchten wir uns eingehend damit beschäftigen, welchen Druck (in bar) ein Druckluftkompressor erzeugen können sollte, damit du eine bestimmte Arbeit perfekt ausführen kannst. Dies ist leider nicht immer so einfach zu entscheiden. Nimm als Beispiel die Fahrzeugreifen: hier gibt es Motorradreifen, Kfz-Reifen und die Lkw-Reifen. Und logisch, dass die verschiedenen Reifen beim Aufpumpen einen unterschiedlichen Druck benötigen. Also legen wir jetzt mal los und betrachten, wann welcher Druck nötig wird.

12345
WELDINGER FK60 Flüsterkompressor ölfrei 9 Liter Günstiger einstiegs Flüsterkompressor IMPLOTEX 850W Flüster Kompressor Flüsterkompressor mit viel Leistung IMPLOTEX Flüsterkompressor 480W im Test Empfehlung / SEHR LEISE! Starkwerk Silent Druckluft Kompressor SW 477/8 Ölfrei 100L Kessel Flüsterkompressor 100 Liter Silent! Güde Kompressor AIRPOWER 190/08/6 Empfehlung Tragbar
ModellWELDINGER FK60 Flüsterkompressor ölfrei 9 LiterIMPLOTEX 850W Flüster KompressorIMPLOTEX Flüsterkompressor 480W im TestStarkwerk Silent Druckluft Kompressor SW 477/8 Ölfrei 100L Kessel FlüsterkompressorGüde Kompressor AIRPOWER 190/08/6
Testergebnis

94%

"Günstiger einstiegs Flüsterkompressor"

96%

"Leise und viel Leistung"

97%

"Konnte in allen Aspekten überzeugen!"

87.5%

"100 Liter Ölfrei und leise - Was will man mehr?"

79%

"Viel Kompressor für wenig Geld"

max. Leistung550 Watt850W480 Watt3x 750Watt 2,25KW / 3 PS1,1 kW
Ansaugleistung95 Liter165L/min89L/min370 L/min190 l/min
Abgabeleistung60 l/min140l/min-270 l/min145 l/min
Öl frei
Tragbar
Akku Betrieben
Digitalanzeige
Lautstärke (dB)48 - 65 dB48-6048-556997
max. Druck (BAR)8 Bar8 Bar8 Bar8 Bar8 Bar
Flüstertechnologie
Kesselvolumen (Liter)9 Liter35 Liter9 Liter100 Liter6 Liter
Gewicht12 KG27 KG17 kg729 Kg
Abmessungen50x50x18cm41x41x60cm55x19x50cm19/42/70 cm34x31x35cm
DetailsPreis prüfen* DetailsPreis prüfen*DetailsPreis prüfen*DetailsPreis prüfen*DetailsPreis prüfen*

Arbeiten am Auto, Motorrad oder Fahrrad durchführen

Wenn du nun einen Kompressor kaufen willst, weil du einiges am Auto machen möchtest, dann musst du hier leider die Arbeiten detailliert voneinander unterscheiden. Denn beim Aufpumpen von einem Autoreifen reichen dir 10 bar völlig aus. Wenn du jedoch einen Kompressor mit 11 bar nimmst, dann könntest du sogar einen LKW-Reifen aufpumpen  – ein Fahrradreifen hingegen fordert nur einen Druck von 6 bar. Solltest du auch die Reifen selbst wechseln wollen, dann wäre es sinnvoll, wenn der Kompressor mindestens 11 bar hat. Dann bist du immer auf der sicheren Seite. Es gibt allerdings auch Experten, die der Meinung sind, dass du für einen Lkw-Reifen immer einen Druck von 15 bar benötigst.

Falls du hingegen an deinem Auto eine Lackierarbeit ausführen möchtest, dann reichen in der Regel zwei bar aus – manche Spritzpistolen benötigen sogar vier bar. Der Unterschied der Pistolen: es gibt Low-pressure und High-pressure Spritzpistolen, die mit einem unterschiedlichen Druck funktionieren.

Druckluftkompressoren in der Freizeit

Nun könnte es sein, dass du mit einem Druckluftkompressor einen Sportball aufblasen möchtest. Auch könntest du die Reifen von einem Laufrad oder von einem Fahrrad mit einem Kompressor aufpumpen. Der Vorteil: du benötigst hierfür wesentlich weniger Zeit, aber ohne einem speziellen Adapter wird dies nicht möglich sein. Für die vorgenannten Arbeiten reichen die Minikompressoren völlig aus, die innerhalb eines Druckbereichs von vier bis sieben bar arbeiten. Natürlich wirst du dann den Maximaldruck nicht ausreizen, da der Ball nicht mehr als vier bar benötigt. Solltest du hier hingegen einen Minikompressor nehmen, der auch etwas mehr kann, dann steht dir dieser in mehreren Situationen hilfreich zur Seite. Dann kannst du auch eine größere Luftmatratze oder ein Gästebett aufpumpen oder gar einen luftlosen Fahrradreifen.

Weiteres Zubehör für Druckluftkompressoren

Natürlich kannst du mit einem Druckluftkompressor noch wesentlich mehr: du kannst ihn nutzen, um damit Gegenstände auszublasen, also diese von Schmutz zu befreien. Alternativ kannst du damit Werkzeuge säubern oder andere Gegenstände trocknen. Logisch, dass es auch noch Schlagbohrer und Schlagschrauber gibt, die du mit einem Druckluftkompressor bedienen kannst. Oder aber du spielst damit sogar Paintball. Wie du siehst, stehen dir sehr viele Möglichkeiten zur Seite und genau diese möchten wir nun erläutern:

Schlagschrauber: Die meisten Modelle benötigen einen Kompressor, der mindestens einen Druck von 6,3 bar erzeugen kann. Gleiches gilt für eine Druckluftbohrmaschine – auch hierfür sollte der Kompressor mindestens einen Druck von 6 bar erreichen. In diesem Zusammenhang möchten wir auch den Ratschenschrauber erwähnen, der ebenfalls 6 bar benötigt.

Meisselhammer: Auch ein Meisselhammer, der per Druckluft funktioniert, kann dir hohe Dienste leisten und auch diese Werkzeuge möchten mit 6 bar versorgt werden.

Druckluftnagler: hier werden sogar 8,3 bar benötigt.

Sandstrahler: es gibt zwar viele verschiedene Sandstrahler, die auch einen unterschiedlich hohen Druck benötigen. Die kleinsten und günstigsten Sandstrahlgeräte, die für den Hobbybereich eine ausreichende Qualität besitzen, benötigen ebenfalls nur 6 bar.

Farbspritzpistole: Alternativ zu den oben genannten Lackierspritzen gibt es auch Farbspritzpistolen, die zwischen 3,5 und 6 bar fordern.

Drucklufttacker: Wenn du dich für einen Kompressor entscheidest, der mit mindestens 6 bar arbeitet, dann kannst du auch einen Drucklufttacker verwenden.

Ausblaspistole: Viele der Ausblaspistolen, mit denen du Gegenstände schnell und effizient säubern kannst, benötigen sogar einen Druck von 6 bar.

Winkelschleifer: Der Druckluftwinkelschleifer möchte mehr als 6 bar, und zwar meistens 6,3 bar.

Wie du siehst, benötigen die meisten Werkzeuge, die du mit einem Druckluftkompressor bedienen kannst, zwischen sechs und acht bar. Daher wäre es ratsam, wenn du dir einen Kompressor kaufst, der mindestens einen Druck zwischen acht und zehn bar erzeugen kann. Dann steht dir noch eine Reserve zur Verfügung, die du für andere Situationen nutzen kannst. Damit könntest du dann auch die Reifen an deinem Kfz wechseln. Solltest du hingegen einen Wasserabscheider nutzen wollen, dann müsste der Kompressor sogar 12 bar herstellen können.

Beachte, dass du den Druck am Kompressor immer vermindern kannst. Daher schadet es niemals, wenn du einen Kompressor kaufst, der mehr Druck erzeugen kann. Die meisten Modelle wurden vom Hersteller bereits mit einem Druckminderer ausgestattet. Sollte dies bei deinem favorisierten Druckluftkompressor nicht der Fall sein, dann kannst du den Druckminderer auch separat kaufen und das Gerät damit ausstatten. Achte aber immer darauf, dass du einen Druckluftschlauch verwendest, der auch den eingestellten Druck verträgt. Auch hier kannst du auf Nummer sicher gehen, sodass du dann jedes Werkzeug und Zubehör nutzen kannst und dich für einen Schlauch entscheiden, der für einen höheren Druck kreiert wurde.

Wofür verwendet man einen Kompressor mit bis zu 40 bar oder einer noch höheren Leistung?

Die Kompressoren, die einen Druck von bis zu 40 bar aufbauen, werden im Hobbybereich nicht mehr genutzt. Diese werden benötigt, um zum Beispiel große Dieselmotoren anzuwerfen, um Rohrleitungen abzudrücken oder um weitere hochwertige Arbeiten durchzuführen.

Kompressoren mit einem noch höheren Druck werden verwendet, um Tauchflaschen aufzufüllen oder um Nutzgase zu verdichten. Auch diese kommen natürlich im privaten Bereich nicht zum Einsatz.

 

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *