Skip to main content

Kompressor Test
2020

Echte Tests mit Video!

12345
WELDINGER FK60 Flüsterkompressor Günstiger einstiegs Flüsterkompressor IMPLOTEX 850W Flüster Kompressor Flüsterkompressor mit viel Leistung IMPLOTEX Flüsterkompressor 480W Empfehlung / SEHR LEISE! Starkwerk Silent Druckluft Kompressor SW 477/8 Ölfrei 100L Kessel Flüsterkompressor 100 Liter Silent! Güde Kompressor AIRPOWER 190/08/6 Empfehlung Tragbar
Modell WELDINGER FK60 FlüsterkompressorIMPLOTEX 850W Flüster KompressorIMPLOTEX Flüsterkompressor 480WStarkwerk Silent Druckluft Kompressor SW 477/8 Ölfrei 100L Kessel FlüsterkompressorGüde Kompressor AIRPOWER 190/08/6
Testergebnis

94%

„Günstiger einstiegs Flüsterkompressor“

96%

„Leise und viel Leistung“

97%

„Konnte in allen Aspekten überzeugen!“

87.5%

„100 Liter Ölfrei und leise – Was will man mehr?“

79%

„Viel Kompressor für wenig Geld“

Bewertung
max. Leistung550 Watt850W480 Watt3x 750Watt 2,25KW / 3 PS1,1 kW
Ansaugleistung95 Liter165L/min89L/min370 L/min190 l/min
Abgabeleistung60 l/min140l/min270 l/min145 l/min
Öl frei
Tragbar
Akku Betrieben
Digitalanzeige
Lautstärke (dB)48 – 65 dB48-6048-556997
max. Druck (BAR)8 Bar8 Bar8 Bar8 Bar8 Bar
Flüstertechnologie
Kesselvolumen (Liter)9 Liter35 Liter9 Liter100 Liter6 Liter
Gewicht12 KG27 KG17 kg729 Kg
Abmessungen50x50x18cm41x41x60cm55x19x50cm19/42/70 cm34x31x35cm
DetailsPreis prüfen* DetailsPreis prüfen*DetailsPreis prüfen* DetailsPreis prüfen*DetailsPreis prüfen*

Unser Kompressor Test im

Wir bieten dir einen umfangreichen und umfassenden Druckluft Kompressor Test. Wenn du dich für eines der von uns empfohlenen Geräte aus dem großen Test und Vergleich von Druckluft Kompressoren entscheiden, machst du garantiert nichts falsch. Auf Grundlage eigener echten Tests und Kunden Revisionen, haben wir sämtliche Druckluftkompressoren untereinander verglichen, um für dich die die besten Geräte zu ermitteln damit du auch den richtigen Kompressor für Zuhause oder die Werkstatt findest.

Nutze unseren Produktfilter

Finde den perfekten Kompressor für dich mit unserem Produktfilter
Getestet
Mit Video / Bildern + schriftlichen Testbericht​

Woran erkennst du welche Kompressoren wir getestet haben?

Jeder Druckluftkompressor mit dem abgebildeten Logo wurde von uns ausgiebig selbst praktisch in der Werkstatt getestet und wird dementsprechend vorgestellt. Außerdem habe wir echte Testfotos und in den meisten Fällen auch ein Kompressor Test Video eingebunden. Auf unserem Youtube Kanal findest du alle Videos in der Übersicht. Wir bemühen uns in Zukunft noch weitere Druckluftkompressoren praktisch zu Prüfen. Hersteller dürfen gerne mit uns Kontakt aufnehmen.

Hier gibt es die komplette Übersicht aller von uns getesteten Kompressoren

KOMPRESSOR TEST VOM DER STIFTUNG WARENTEST?

Für viele Verbraucher ist die erste Anlaufstelle für die Recherche, ein Testbericht, die Stiftung Warentest. Wer aber einen Kompressor Test bei der Stiftung Warentest sucht, wird leider enttäuscht. Hier gibt es noch keinen solchen Test. Sollte Stiftung Warentest jemals einen solchen Test mit Wertungen durchführen, findest du ihn natürlich hier bei uns auf Kompressor Tests.

Hier zu unserem Youtube Kanal

In unserem eigenen Kompressor Test, gehen wir immer nach einem bestimmten Muster vor. Dabei versuchen wir stätig am selben Ablauf festzuhalten. Somit wird gewährleistet, dass alle Geräte gleich bewertet werden. Alle einzelnen Punkte fließen in unsere Bewertung mit ein.

Die nun folgende Übersicht, soll helfen sich dabei zurecht zu finden, wie wir unsere Kompressoren Testen.

Die meisten Kompressoren bekommen wir per Post / Lieferdienst. Dabei schauen wir uns natürlich die Verpackung genauer an. Hat der Karton Beschädigungen? Ist dieser dick genug, damit nichts eingedrückt wird? Wie leicht kann man diesen transportieren?

Kommen wir zum Unboxing. Wie gut sind die Geräte bzw. das Zubehör geschützt? Ist genug Polsterung vorhanden? Können die einzelnen Komponenten im Karton hin und her fliegen und dabei etwas kaputt gehen?

Manche Druckluftompressoren sind als Komplettset verfügbar. Das heißt: das hier z.b Luftpistole und Schlauch dabei sind. Deswegen schauen wir uns auch beim Auspacken an was alles im Lieferumfang vorhanden ist. Welches Zubehör? Gibt es eine Anleitung? Fehlt etwas?

Hier gehen wir die einzelnen Punkte die der Hersteller angibt durch. Welche Leistungen das Gerät aufweist. Bar, Liter, Lautstärke, Watt ect. Diese wir später soweit uns das möglich ist auch überprüfen.

In diesem Teil schauen wir uns ganz genau die einzelnen Komponenten der Druckluftkompressoren an. Wichtig sind uns z.b das Manometer. Das dieser auch ordnungsgemäß funktioniert und uns die genauen Werte anzeigt. Oder die Schnellkupplung ob diese leicht von der Hand geht. Andere Teile sind z.b Luftfilter, Ablassventil für das Kondenswasser, Sicherheitsventil um Luft abzulassen oder die Motoren selber. Auch nicht unwichtig: Die Stromkabellänge

Viele Kompressoren in unserem Test kommen komplett montiert. Aber auch sind gerne mal welche dabei, bei diesen man selber ein paar Teile montieren muss. z.b Räder oder Gummifußpolsterungen. Dies habt ebenso einen kleinen Einfluss auf unsere Bewertung.

Wie der Name schon sagt Testen wir hier die Lautstärke. Dabei nutzen wir ein Professionelles Schallpegelmessgerät. Natürlich kommen hier keine wissenschaftlichen Ergebnisse zur Geltung. Aber die Druckluftkompressoren sollen ja auch unter Realbedingungen für den Otto-Normalverbraucher zum Einsatz kommen.

Wie beim Auto von 0 auf 100, ist es genauso interessant zu wissen wie schnell ein Druckluftkompressor auf den maximal Wert kommt. Hierbei starten wir eine Zeitmessung vom Start bis zum Abschalten des Gerätes. Denn wer will schon lange Warten bis der Kessel voll gefüllt ist?

Am Ende fassen wir alles zu einem kleinen Fazit zusammen. Damit schnell und einfach die wichtigsten Punkte aufgezählt werden.

Aktuelles aus unserem WissensBlog

Leiser Kompressor

Leiser Kompressor

Leiser Kompressor Dann klappt es auch mit dem Nachbarn konventionelle Kompressoren sind sehr laut Gerade dann, wenn du einen Kompressor vor allem in geschlossenen Räumen einsetzen willst, ist ein Leiser Kompressor natürlich besonders angenehm. In verschiedenen Kompressor Tests gibt es durchaus Geräte, die annähernd so laut sind wie ein startender Düsenjet. Ok, zugegeben, der Vergleich ist vielleicht etwas überspitzt –

Mehr dazu »
Kompressoröl

Kompressoröl

AUF DAS RICHTIGE KOMPRESSORÖL KOMMT ES AN Kompressor ÖL richtig wechseln Wer einen Kompressor kaufen möchte oder schon stolzer Besitzer ist, braucht auch das richtige Kompresoröl. Wie schon auf der Druckluftkompressor Test Startseite erwähnt, kann ein Motor ohne Öl erheblichen Schaden nehmen. Wie auch beim Auto. Wir möchten in diesem Ratgeber einen kleinen Überblick für den richtigen Umgang mit

Mehr dazu »
Sandstrahlen von Metall

Kompressor für das Sandstrahlen

Kompressor für das Sandstrahlen WAS SOLLTEST DU ÜBER DAS SANDSTRAHLEN MIT EINEM KOMPRESSOR WISSEN? Hier widmen wir uns dem Thema, mit welchem Druckluftkompressor du das beste Ergebnis beim Sandstrahlen erzielst. Viele denken, dass der Druck der ausschlaggebende Faktor ist – dem ist aber nicht so. Viel wichtiger ist die Ansaugleistung. Was du noch bei einem Kompressor für das Sandstrahlen beachten

Mehr dazu »
Pc Reinigen mit einem Kompressor

PC reinigen

Pc reinigen mit einem Druckluftkompressor Computer / PC reinigen leicht gemacht Ein leistungsstarker Druckluftkompressor ist der Traum vieler Heimwerker, doch auch zum PC reinigen kannst du das Gerät verwenden. Damit du weißt, wie es anzuwenden und welcher der beste Kompressor ist, erhältst du im folgenden Ratgeber alle wichtigen Informationen. Als Zubehör ist die passende Pistole ideal, die in verschiedenen Größen

Mehr dazu »
druckluftspaten

Der Druckluftspaten – großer Helfer in Haus & Garten

Der Druckluftspaten großer Helfer in Haus & Garten In diesen Artikel wollen wir euch über den Druckluftspaten aufklären. Was ist ein Druckluftspaten? Was kann er? Wofür wird dieser eingesetzt? Welcher Kompressor wird benötigt? Diese und andere Fragen beantworte wir hier. WAS KANN MIT EINEM DRUCKLUFTSPATEN ALLES GEMACHT WERDEN? Er dient zu handwerklichen Zwecken. Die Anwendungsbereiche

Mehr dazu »
PV Anlage-photovoltaik

Die PV Anlage – das solltest du über Photovoltaik wissen

Mit einer eigenen PV Anlage Stromkosten sparen und die Umwelt schützen Ökostrom selber produzieren und dabei etwas dazu verdienen? Eine eigene Solaranlage macht es möglich! Diese wandelt auf dem Dach, dem Balkon, im Garten oder an der Fassade Sonnenlicht in Solarstrom um, der sich direkt im Haushalt verbrauchen lässt. Wer den Überschuss an den Netzbetreiber

Mehr dazu »

Was ist ein Druckluft Kompressor?

Ein Kompressor ist streng genommen ein Verdichter, da dieser Luft ansaugt und diese wiederum zusammenpresst und im Kessel (Druckbehälter} speichert. Erst wenn man die Luft daraus entlässt – dehnt sich diese aus. Hierbei wird Energie freigesetzt, die für den Betrieb von verschiedenen Werkzeugen und technische Anwendungen genutzt werden kann. Mit dem Kompressor (Verdichter) werden somit Gase oder Flüssigkeiten in Energie umgewandelt. Durch den hohen Druck dient die komprimierte Luft als Lieferant von Energie für Werkzeuge oder kann auch zum Aufpumpen von Auto- oder Fahrradreifen genutzt werden.

Es gibt sehr viel verschiedene Einsatzgebiete für einen Kompressor. Denn ein Druckluftkompressor ist ein wirklich universal einsetzbares und sinnvolles Werkzeug und die ideale Ergänzung des Werkzeugarsenals eines jeden ambitionierten Hobby-Heimwerkers. Aber auch im professionellen Handwerker-Einsatz bewähren sich Druckluftkompressoren tagtäglich in den verschiedensten Gebieten.

Einsatzgebiete für einen Druckluftkompressor

Wir haben es bereits anklingen lassen. Ein Druckluftkompressor aus dem Test ist ein wirklich vielseitiges Werkzeug bzw. Gerät, das dir bei vielen Arbeiten unter die Arme greifen und hilfreich zur Seite stehen kann. Eines der naheliegenden Einsatzgebiete ist zweifelsohne das Aufpumpen von Dingen. So kann ein Kompressor – im Idealfall natürlich eines der Geräte aus dem Kompressor Test – dir beim Kontrollieren und Korrigieren des Reifenluftdrucks an deinem Auto behilflich sein. So sparst du dir mit einem der Geräte den Weg zur Werkstatt oder Tankstelle. Für kleine Aufgaben eignet sich ein 12v Kompressor.

Das war es aber natürlich noch lange nicht. Natürlich kannst du nicht nur die Reifen deines Autos mit einem Druckluftkompressor aufpumpen, sondern auch viele andere Dinge. Fahrradreifen, Luftmatratzen und Gästebetten, Plansch- oder ganze Schwimmbecken, aufblasbare Sitzgelegenheiten sind mit einem Kompressor rasch aufgeblasen. Selbst Luftballons für die Geburtstagsfeier können sie (mit etwas Feingefühl) mit Druckluft aus einem Kompressor aufpusten.

Aber nicht nur beim Aufpumpen von Dingen kann ein Druckluftkompressor seine Muskeln spielen lassen, sondern auch bei vielen anderen handwerklichen Dingen hilfreich zur Seite stehen. So kann ein Druckluftkompressor zum Beispiel mit einer Ausblaspistole zum Reinigen von Werkbank und Co verwendet werden, mit dem passenden Zubehör zum Sandstrahlen von Oberflächen eingesetzt werden oder auch mit einer Farbspritzpistole bzw. Lackierpistole bei einem neuen Anstrich behilflich sein. Zudem gibt es verschiedene andere Werkzeuge, die mit Druckluft arbeiten, z.B. Schlagschrauber, Stabschleifer oder auch Meißelhammer. All sie wären ohne den Einsatz eines Druckluft Kompressors nicht funktionstüchtig.

Schon gewusst? Mit einem Kompressor kannst du auch deinen PC Reinigen

Überblick über gängige Einsatzgebiete und Verwendungsformen eines Druckluft Kompressors

Antriebsarten von Druckluft Kompressoren

Um Druckluft zu erzeugen, müssen Kompressoren Luft unter Verwendung eines (Elektro-)Motors verdichten. Hierbei gibt es verschiedene Antriebsarten, wie Kompressoren dies anstellen. Wir geben Ihnen einen kurzen Überblick über die zwei verschiedenen Antriebsarten der verschiedenen Kompressoren aus dem Druckluft Kompressor Test.

Direktantrieb

Wie der Name bereits vermuten lässt, wird bei einem Direktantrieb Kompressor die Kompression direkt vom Elektromotor erzeugt. Hierdurch treten keinerlei Verluste durch eine Übersetzung auf, was eine besonders hohe Druckluftleistung gewährleistet.

Keilriemenantrieb

Bei einem Kompressor mit Keilriemenantrieb wird zwischen Elektromotor und Kompression noch ein Keilriemen dazwischengeschaltet. Dies hat Vor-, aber auch Nachteile. Durch die Übersetzung kann der Motor mit weniger Drehzahl laufen und damit für eine längere Lebensdauer geschont werden. Allerdings wird meist keine ganz so hohe Druckluftleistung wie bei einem Direktantrieb erzielt, da es zu Effizienzverlusten kommt.

Anschlüsse eines Druckluft Kompressors

Selbst die besten Geräte aus dem Druckluft Kompressor Test sind erst mit dem entsprechenden Zubehör wirklich wertvoll. Ohne das richtige Werkzeug ist ein Kompressor nahezu nutzlos und sorgt im wahrsten Sinne des Wortes nur für heiße Luft. Das reicht vielleicht für einen Druckluft Kompressor Test, aber natürlich nicht für das wahre Leben.

Für den Anschluss der entsprechenden Zubehörteile wie einem Reifenfüller, einer Ausblaspistole, einer Lackierpistole, Druckluftwerkzeugen und Co sorgt der Druckluftanschluss eines Kompressors. Dieser ist in der Regel genormt und damit mit dem meisten Zubehör kompatibel, zumal oft auch noch einige Adapter zum Lieferumfang gehören.

Viel entscheidender ist die Anzahl der Druckluftanschlüsse an einem Kompressor – ein Kriterium, dass wir uns genauer im Kompressor Test angeschaut haben. Besitzt ein Gerät nur einen Druckluftanschluss, kann auch nur ein Zubehörteil zurzeit angeschlossen werden. Verfügt er hingegen über zwei Druckluftanschlüsse, können zwei Werkzeuge bzw. Utensilien zeitgleich mit Druckluft versehen werden. Das ist vielleicht beim Aufpumpen von Autoreifen nicht so entscheidend, beim Heimwerken kann dies aber durchaus ein Vorteil bringen, wenn z.B. zeitgleich mit einem Druckluftwerkzeug gearbeitet und mit einer Pistole die anfallenden Späne weggeblasen werden soll.

BITUXX kompressor test

Ordnung in der Werkstatt: DRUCKLUFT SCHLAUCHTROMMEL

Worauf sollte geachtet werden beim Kauf eines Druckluftkompressors?

 Damit du weißt, worauf du beim Kompressor Kauf achten musst, haben wir dir im Rahmen des Kompressor Tests die wichtigsten Fakten und Eigenschaften von Druckluftkompressoren aufgelistet.

Auch wenn der Kaufpreis sicherlich für viele Käufer das entscheidende Kaufkriterium ist, sollte nicht am falschen Ende gespart werden. Auf der anderen Seite ist aber auch ein teurer Kompressor nicht unbedingt folgerichtig auch ein guter Kompressor, wie der Kompressor Test gezeigt hat. Soll es ein günstiges Modell sein, empfehlen wir den Kauf des Preis-Leistungs Tipp, der mit guten Leistungen zu einem günstigen Preis überzeugen kann. Legst du noch mehr Wert auf Leistung und Qualität, raten wir zu unserer Empfehlung des Kompressor Tests.

Was sollte ein guter Druckluft Kompressor kosten?

Was sollte ein guter Druckluft Kompressor kosten? Wenn es aus der Sicht des Käufers geht, natürlich besonders wenig. Der Hersteller hat da wiederum eine andere Ansicht und möchte selbstredend möglichst viel Profit machen. Also treffen wir uns irgendwo in der Mitte…

Letztendlich ist der Preis für einen Druckluft Kompressor, das hat der Luftkompressor Test eindrucksvoll gezeigt, nicht unbedingt ein ganz klares Indiz für die Qualität eines Gerätes. So konnte zum Beispiel der Black und Decker ASI300 aus dem Druckluft Kompressor Test einige deutlich teurere Geräte hinter sich lassen, obwohl das Gerät nicht einmal 100 € kostet.

Der zu bezahlende Preis für Ihr Druckluftgerät hängt natürlich von vielen verschiedenen Faktoren ab: wie viel Leistung braucht der von Ihnen gewünschte Kompressor? Was für Anforderungen hast du an die Ausstattung? Soll es ein Markengerät von bekannten Herstellern wie Scheppach, Metabo oder Black + Decker sein oder reicht dir auch ein meist günstigeres No-Name-Produkt?

Generell muss ein guter Kompressor nicht mehrere hundert Euro kosten. Gute Geräte gibt es bereits zum Preis von bis zu 250 € – wie auch der Kompressor Test zeigt. Die meisten Geräte in diesem Preissegment konnten gute Leistungen vorweisen und im Test verschiedener Druckluft Kompressoren überzeugen. Das beste Gerät, der Profi-Kompressor für gut 250 €, liegt knapp über dieser Preisspanne, liefert dafür aber auch ein sehr gutes und leistungsfähiges Gesamtpaket.

Nicht ganz außer Acht gelassen werden sollten zudem die Folgekosten durch den Betrieb eines Kompressors. Diese können sich gerade bei regelmäßiger Verwendung ebenfalls aufsummieren. Hierzu zählen unter anderem die Kosten für den Strom, gegebenenfalls Reparaturen sowie bei ölgeschmierten Kompressoren auch die Kosten für den Ölwechsel. Dieser kann zwar meist mit etwas Geschick selbst durchgeführt werden, aber das Öl kostet natürlich auch ein paar Euros

Natürlich kommt es bei einem Kompressor auch immer auf die Leistung an. In diesem Fall sind hier die Luftliefermenge und die Abgabeleistung gemeint. Wichtig ist hierbei, dass die Abgabeleistung des Kompressors dem Verbrauchswert des Werkzeugs mit dem höchsten Luftverbrauch pro Minute entspricht. Sonst reicht die Leistung des Kompressors nicht aus. Achte hierbei vor allem darauf, dass die Abgabeleistung nicht mit der Ansaugleistung verwechselt werden darf, die generell höher liegt. Angenehm ist es auch, wenn ein Druckluft Kompressor – leise ist. Sogenannte Flüsterkompressoren. Für professionelle Arbeiten Empfehlen wir Kompressoren mit 50 Liter oder 100 Liter Kesselvolumen. 100 Liter Kompressoren sind auch ideal für Paintball.

Natürlich muss ein Kompressor auch zum Werkzeug bzw. dem Zubehör passen. Das ist aufgrund von Standard-Anschlüssen und Adaptern aber meist kein Problem. Möchtest du mehrere druckluftbetriebene Geräte oder Werkzeuge zeitgleich an einen Kompressor anschließen, benötigt dieser mehrere Druckluftanschlüsse. Mehr Infos zu diesem Thema findest du unter „Anschlüsse eines Druckluft Kompressors“.

Natürlich sollten auch das geplante Einsatzgebiet und die angedachten Anwendungsgebiete eine Rolle beim Kompressor kauf eine Rolle spielen. Willst du zum Beispiel regelmäßig den Luftdruck deiner Autoreifen mit einem Kompressor überprüfen und zudem im Keller auch Druckluftwerkzeug mit ihm antreiben? Dann solltest du darauf achten, dass es sich um ein leicht zu transportierender, portabler und damit mobiler Kompressor handelt. Hierzu zählen ein nicht zu hohes Gewicht und eine kompakte Größe, damit Ihr tragbarer Kompressor gut bewegt werden kann und nicht zu viel Platz im Keller einnimmt. Auch Rollen können helfen. Besonders einfach ist der Einsatz außerhalb des Hauses, wenn es sich um einen Akku Kompressor handelt. Diese sind aber meist nicht so leistungsfähig wie ihre kabelgebundenen Kompagnons.

Es gibt ölfreie und ölgeschmierte Kompressoren. Auf die einzelnen Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Modelle gehen wir noch einmal weiter unten im Kapitel „Öl oder nicht Öl – das ist hier die Frage“ genauer ein. Generell gilt, dass ölgeschmierte Kompressoren länger halten und auch länger am Stück arbeiten können, dafür aber auch wartungsintensiver sind. Du benötigst ein spezielles Kompressoröl.

Planst du, einen Kompressor auch mal in den Dauereinsatz zu schicken, ist es ratsam, ein Modell mit einem Lüfterrad zu kaufen. Dieses ermöglicht eine Kühlung des Motors, der somit auch lange Laufzeiten besser, da kühler überstehen kann. Dies kommt nicht nur der Leistung, sondern vor allem auch der Lebensdauer eines viel beanspruchten Kompressors zugute, wie die Erfahrungen aus dem Kompressor Test zeigen.

Ebenfalls ein wichtiger Kritikpunkt und Aspekt im Kompressor Test ist der Lieferumfang und das enthaltene sowie verfügbare Kompressor Zubehör. Wichtig ist uns zum Beispiel, dass eine deutsche Bedienungsanleitung beiliegt und alle wichtigen Dinge zum sofortigen Betrieb des Kompressors nach dem Kauf und der Lieferung im Paket enthalten sind. Je nach Einsatzgebiet kann aber natürlich noch der Kauf von weiterem Zubehör wie Lackierpistolen und Co anfallen.

Öl oder nicht Öl – das ist hier die Frage

Kompressoren gibt es entweder als ölfreie oder als ölgeschmierte Modelle. Welche Kompressor Art für dich die richtige ist, hängt vor allem vom Einsatzgebiet und der Verwendung deines Kompressors ab. Aber keine Sorge, wir lassen dich nicht im Regen stehen, sondern informieren dich über alle Vor- und Nachteile der beiden Arten von Kompressoren. Läuft doch bisher wie geschmiert…

ÖLFREIE KOMPRESSOREN

Ölfreie Kompressoren kommen, der Name verrät es bereits, komplett ohne Öl aus. Das bedeutet, dass sie eine komplett ölfreie Pressluft erhalten, was gerade bei Arbeiten mit einer Lackierpistole oder zum Reinigen mit Druckluft wichtig ist. Zudem kann auch beim Transport kein Öl auslaufen. Ein ölfreier Kompressor ist außerdem weniger wartungsintensiv, da kein Ölwechsel vorgenommen werden muss.

Aber keine Vorteile ohne Nachteile. Dadurch, dass die Verschleißteile bei einem ölfreien Kompressor eben nicht durch Öl geschmiert werden, stellt sich ein höherer Verschleiß ein. Ein weiterer Nachteil ist, dass diese Geräte auch mehr Wärme erzeugen, weshalb sie weniger gut für einen kräftezehrenden Dauerbetrieb geeignet sind. 

Du solltest dem Motor eines Kompressors ohne Ölschmierung also gelegentlich eine Verschnaufpause zum Abkühlen gönnen. Die Nachteile bedeuten aber nicht, dass ein Kompressor ohne Öl schon nach ein paar Stunden Betrieb seinen Geist aufgibt. Qualitativ hochwertige Geräte wie die Empfehlungen aus dem Kompressor Test halten trotzdem viele hunderte oder sogar tausende Betriebsstunden problemlos aus – nur eben nicht am Stück…

ÖLGESCHMIERTE KOMPRESSOREN

Ölgeschmierte Kompressoren sind hingegen die Dauerläufer unter den Kompressoren. Willst du also einen Kompressor im Dauerbetrieb laufen lassen, ist diese Kompressor Art die passende für dich. Denn durch die Ölschmierung gibt es im Betrieb weniger Reibung und damit auch weniger Wärmeentwicklung, was wiederum auch einen geringeren Verschleiß zur Folge hat. Dadurch ist die Lebensdauer eines mit Öl geschmierten Kompressors meist höher. Allerdings benötigen sie eben öfter einen Ölwechsel, was nicht nur Aufwand bedeutet, sondern mit dem auch Folgekosten einhergehen.

Ölgeschmierte Kompressoren eignen sich besonders gut für den Betrieb von Druckluftwerkzeug. Das Eindrehen von Schrauben, das Ausblasen von Dreck, schweißtreibende Abbrucharbeiten mit einem Meisselwerkzeug oder das Sandstrahlen von Oberflächen sind unter anderem die idealen Einsatzgebiete für einen ölgeschmierten Druckluft Kompressor. Nicht geeignet sind sie hingegen für Lackierarbeiten oder den Einsatz beim Airbrush

Denn hier stören bereits kleinste Mengen Öl in der Druckluft, die bei einem ölgeschmierten Kompressor durchaus vorkommen können. Dies sind zwar keine großen Mengen, sondern quasi verschwindend gering. Bei feinen Sprüharbeiten wie eben dem Airbrushen ist aber schon dies zu viel.

Vorteile

Ölfrei
  • kein Ölwechsel erforderlich = weniger wartungsintensiv, geringere Folgekosten​
  • ölfreie Druckluft
  • umweltfreundlich

Nachteile

Ölfrei
  • Geräte laufen eher heiß
  • höherer Verschleiß

Vorteile

mit Öl
  • geeignet für Dauerbetrieb​
  • weniger Wärmeentwicklung​
  • langlebiger

Nachteile

mit Öl
  • Aufwand und Folgekosten durch Ölwechsel​
  • minimale Ölreste in Druckluft​
  • ungeeignet für Airbrush​

Kompressor Test

Letztendlich gibt es nicht „den einen Kompressor“. Denn die Wahl des richtigen Gerätes hängt auch immer von deinen Anforderungen, deinen gewünschten Einsatzgebieten und natürlich auch deinem Geldbeutel ab. Wir können Ihnen natürlich gerne den Implotex 480W aus dem Kompressor Test empfehlen, der allerdings kein Schnäppchen ist für Beginner. Du erhälst aber für das Geld einen top Kompressor, der für quasi alle Aufgaben gewappnet ist. Wenn du aber lediglich gelegentlich den Reifendruck an deinem Auto kontrollieren willst und deshalb einen eigenen Druckluft Kompressor anschaffen willst, schießt du quasi mit Kanonen auf Spatzen. Hier reicht dann definitiv auch der günstige, aber guter Preis-Leistungs Tipp für unter 100 €.

Generell gilt aber, je mehr Erwartungen du an einen Kompressor hast und je häufiger du ihn einsetzen willst, desto mehr Geld solltest du auch bereit sein, für ihn auszugeben. Dann erhälst du auch einen treuen und leistungsfähigen Partner an deiner Seite, der dir wann immer du es wünscht mit frischer Druckluft versorgt.

Wir hoffen, dass wir dir das Thema Druckluftkompressor nun etwas näher bringen konnten und du dich in der Lage siehst, den passenden Kompressor für dich, deine Wünsche und Aufgabengebiete auszusuchen. Wärmstens ans Herz legen können wir dir hierbei natürlich den 480W aus dem Kompressor Test – oder zumindest eines der bestplatzierten Geräte. Wir wünschen dir viel Spaß beim Aussuchen, Kaufen und Anwenden deines neuen Druckluftkompressors – eines der vielseitigsten Werkzeuge schlechthin…

Nutze unseren Produktfilter

Finde den perfekten Kompressor für dich mit unserem Produktfilter